Details

Abwassergebühr

Bürgermeister informiert über Anhebung

Markt Schönberg beschließt neue Abwassergebühr; Änderung zum 01. Juli 2015; Anhebung um 0,12 Cent  

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,sehr geehrte Vermieter,  

der Marktgemeinderat Schönberg hat in seiner Sitzung am 02. Dezember 2014 beschlossen, eine Gebührenbedarfsberechnung nach Art. 8 BayKAG für die Entwässerungseinrichtung des Marktes Schönberg erstellen zu lassen. Im Rahmen der Gebührenbedarfsberechnung erfolgt eine Nachkalkulation der laufenden Gebührenperiode, sowie eine Vorauskalkulation für die kommende Periode. Diese Berechnung ist Grundlage für die satzungsmäßige Änderung der Abwassergebühren ab dem 01. Juli 2015. 

Im Rahmen der Marktgemeinderatssitzung am 02. Juni 2015 wurde durch die Kommunalberatung Hurzlmeier GmbH, Straubing, über die durchgeführte Berechnung umgehend informiert. Auf Basis der Berechnung wurde festgestellt, dass für die kommenden vier Jahre, die Abwassergebühren auf 1,99 Euro/cbm festzusetzen sind, welchem der Marktgemeinderat einstimmig, durch den Erlass der Satzung zur Änderung der Beitrags- und Gebührensatzung (BGS-EWS) gefolgt ist.

Wasser und Abwasser sind alles andere als ein anrüchiges Thema. Der richtige Umgang mit ihnen haben ganz im Gegenteil viel mit unser aller Wohlbefinden und einer intakten Umwelt zu tun. Schließlich können Abwässer nicht einfach irgendwo verschwinden, da sie Schädliches wie Schmutz, faulende Stoffe oder Bakterien enthalten. 

Das heißt Abwässer müssen aufbereitet, sie müssen gereinigt werden bevor sie wieder in den Naturkreislauf eingehen können. Wie existenziell dieses Verfahren ist, wird schnell augenfällig, wenn wir in die Weltregionen denken, in denen es kaum oder keine Kläranlagen gibt. Wir alle kennen die traurigen Zahlen. Immer noch erkranken Jahr für Jahr Millionen Menschen oder sterben sogar, weil das Wasser das sie verbrauchen oder mit dem sie in Berührung kommen, verschmutzt ist.

Der Verantwortung Abwasser für Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger und die kommenden Generationen, sind wir uns bewusst und handeln danach. Damit wir mit unserer politischen Verantwortung dieser hohen Anforderung ausreichend gerecht werden, hat der Markt Schönberg auch für die kommenden Jahre ein umfangreiches Investitionsprogramm beschlossen.  

Gleichzeitig darf ich auch bereits jetzt darauf hinweisen, dass die Gebühr im Vergleich zu Kommunen in unserem Umkreis deutlich unter den dort erhobenen Gebührensätzen liegt (Gemeinde Innernzell 2,05 Euro/cbm, Markt Röhrnbach 2,32 Euro/cbm und Markt Perlesreut 2,94 Euro/cbm).  Der Markt Schönberg wird zeitnah an alle Haushalte auch einen entsprechenden Informationsflyer übermitteln, aus dem Sie die Hintergründe dieser Änderung und geplante Investitionen detailliert und dezidiert ableiten können.  

Ich danke Ihnen bereits heute für Ihr Verständnis in dieser Angelegenheit und wünsche Ihnen und Ihren Familien eine schöne Sommerzeit und für viel Freude am 47. Schönberger Volksfest.   

Mit herzlichen Grüßen aus dem Schönberger Rathaus,   

Martin Pichler 1. Bürgermeister