Nachrichten

Holz für einen guten Zweck

Zunächst war es ein Engagement für die Landschaftspflege. Als im Rahmen der Erschließung des Gewerbegebietes Saunstein eine Ausgleichsfläche geschaffen werden musste, legte Marktgemeinderat Nick Kindermann mit seinen Helfern der Bayernpartei Schönberg oberhalb des Ortsteils Kirchberg eine Streuobstwiese an. Gemeinsam mit dem Gemeindegärtner Volker Schmid pflanzten sie hauptsächlich alte Obstsorten auf traditionellem Hochstamm.

Zusätzlich fällten sie einige kleine Fichten, die als Monokultur auf der Wiese standen und schufen so Raum für Sträucher und Laubbäume. So konnte sich auf der Wiese ein artenreicher Lebensraum für Tiere und Pflanzen entwickeln. Der Erlös des Holzes, das zum ortsüblichen Tarif bezahlt wurde übergab nun Marktgemeinderat Nick Kindermann gemeinsam mit Michael König an die Bürgerstiftung Schönberg.

Bürgermeister Martin Pichler bedankte sich bei dem Ortsverband der Bayernpartei. Sie hätten nicht nur eine für die Marktgemeinde wichtige Arbeit ehrenamtlich übernommen, sondern auch den Erlös gespendet. „Wir können mit der Bürgerstiftung nur so lange Projekte in der Gemeinde unterstützen, so lange wir Geld haben“, so der Bürgermeister. Gemeinsam übergaben sie die Summe von 270 Euro an Markus Roth, der das Geld für die Bürgerstiftung entgegennahm.