Nachrichten

Kleiner Verein mit großem Herz

Mit schöner Regelmäßigkeit erschien auch dieses Jahr wieder kurz vor Weihnachten der Vorsitzende des Dart-Vereins PROST DADDA Alfred Gilg im Schönberger Rathaus, um den Bürgermeister eine Spende für soziale Zwecke in der Marktgemeinde zu überreichen.

„In unserem Vereinslokal haben wir ein Sparschwein stehen. Und immer wenn wir uns treffen, wirft jeder ein paar Münzen in das Schweinderl“, erzählte der Vorsitzende Alfred Gilg. Und so kamen dieses Jahr 400 Euro zusammen.

Bürgermeister Martin Pichler bedankte sich herzlich für das Engagement. Er wertete es als einen großen Vertrauensbeweis, wenn ihm solche Beträge übergeben werden und berichtete, dass in diesem Jahr gerade Familien mit Kindern berücksichtigt werden sollen.

Die nur 14 Mitglieder des Dart-Vereins PROST DADDA treffen sich regelmäßig in ihrem Ramelsberger Vereinslokal, um die Treffsicherheit mit den kleinen, schnellen Pfeilen zu erhöhen. Und dies tun sie sehr erfolgreich. „Wir stehen derzeit in unserer Liga auf dem dritten Platz, haben aber fest vor, bis zum Saisonende noch den ein oder anderen Platz nach vorne zu rutschen“, berichtete Alfred Gilg. Aber auch abseits der runden Zielscheibe pflegt der Verein die Geselligkeit. So planen die Pfeilsportler am 3. Februar einen bunten Abend in der Vereinsgaststätte „Dorfwirt“ in Ramelsberg. Die Band „d‘ Noudnigln“ ist allein schon Garant für einen sehr unterhaltsamen und lustigen Abend.