Nachrichten

Traditionelles Sebastianischießen der Schönberger Schützen

Die Schloßschützen Eberhardsreuth begrüßten als diesjähriger Veranstalter die Nachbarvereine Waldlerschützen Rötz, Birkenschützen Quetsch und den Schützenverein Waldeslust Schönberg in ihrer Schießstätte zum traditionellen Sebastianischießen. Zu Ehren ihres Schutzpatronen gaben jeweils vier Schützen aus den Vereinen ihr Bestes, um sich die Sebastiani-Scheibe zu sichern, die der Gewinner für ein Jahr in seinem Vereinsheim aushängen darf

v.links: Philipp Brandl; Elisabeth Haering; Karl Schwarz und Bgm. Martin Pichler bei der Übergabe

Mit 374 Punkten sicherten sich die Birkenschützen Quetsch die Sebastiani-Scheibe, den 2. Platz belegten die Waldlerschützen Rötz mit 659 Punkten, 3. wurden die Schloßschützen Eberhardsreuth mit 924 Punkten und auf den 4. Platz landeten die Waldeslust Schützen Schönberg mit 1309 Punkten.

In der Einzelwertung belegte Carina Bredl den 1. Platz (60 Punkte), den zweiten Platz sicherten sich Elisabeth Haering und Corinna Mies  gemeinsam mit jeweils 61 Punkten.

Nach den Grußworten von Bürgermeister Martin Pichler wurde die Sebastiani- Scheibe bei der fleischlosen Speise im Anschluss an die Sebastianiprozession überreicht.