Nachrichten

Gigantische Lichtershow begeisterte Besucher des Marktfestes

Beste Stimmung war beim letzten Wochenende auf dem Schönberger Marktplatz garantiert.  Nach den langen Vorbereitungsarbeiten konnte sich das „neue“ Konzept beim Fest sehen lassen. Geboten war für Jung und Alt etwas. Ein echtes Highlight war natürlich die Lichtershow an beiden Abenden, welche auf die Hauswände in Schönberg projiziert wurde.

Höhepunkt für die Kinder war natürlich das „Raiffeisen Kinderland“ mit Hüpfburg, Schminken, Popcorn, Losstand und Gasluftballons. Zauberclown Rudolpho unterhielt am Freitag die Kinder mit einem tollen Programm und am Samstag war Zauberer Waltini für das Vergnügen zuständig.

Für gute Stimmung sorgte am Freitagabend die Showband „Highlights“. Die sieben Musiker aus Niederösterreich begeisterten nicht nur die Schönberger und Schönbergerinnen sondern überzeugten auch schon bei der Ski-WM in Schladming und auf dem Oktoberfest und als Vorband von Andreas Gabalier. An zahlreichen Ständen konnten sich die Besucher mit Essen und Getränken versorgen. Ein echter Hingucker dieses Jahr war wohl der urige Oldtimer der Brauerei Hacklberg. Auch die Bar konnte sich im neuen Konzept sehen lassen.

Am Samstag heizten „Notausstieg“ Bayerns beste Bierzeltband (Antenne Bayern, Stefan-Meixner-Show) den Gästen richtig ein. Mit Songs für jedermann war die super Stimmung garantiert. Sie wissen was gute Laune macht und die Leute auf die Bierbänke treibt.

Die Kirche erstrahlte in bunten Farben und zeigte sich auch noch bei Nacht von seiner schönsten Seite. Hauptorganisator Hans-Jürgen Perl ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis. „Es wurde in diesem Jahr ein neuer Rekord geknackt“, so Perl. Mit fast 3.000 Besuchern, an beiden Tagen zusammen, war das Fest besser besucht als je zuvor. Nach Rückmeldung der Besucher kam das neue Konzept sichtlich gut an und begeisterte wieder aufs Neue. Der Förderverein Fußballfreunde Schönberg e.V. möchten nochmals ein herzliches „Vergelt´s Gott“ an alle Besucher und alle Sponsoren, ohne die ein solches Fest nicht möglich wäre, aussprechen.