Nachrichten

Mit digitaler Technik Leitungslecks auf der Spur

Gleich zwei Neuanschaffungen konnte der Bauhof in der letzten Zeit in Betrieb nehmen: ein neuer VW Transporter als Ersatzbeschaffung und ein Lecksuchgerät.

Bürgermeister Martin Pichler informiert sich bei Florian Praml und Christian Nachlinger über die Neuanschaffungen: ein neuer Transporter und ein Lecksuchgerät.

Ein neuer Transporter sorgt dafür, dass Mitarbeiter und Gerätschaften schnell und sicher zu den Einsatzorten transportiert werden können. „Wir haben den VW Transporter wieder im Full-Service-Leasing beschafft“, so Bürgermeister Martin Pichler, „schon bei den letzten Fahrzeugen haben wir damit sehr gute Erfahrungen gemacht.“ Die Mitarbeiter statteten das Fahrzeug dann selbst mit einem Regalsystem und einer autarken Stromversorgung aus.

In einem unscheinbaren Koffer wartet die neueste Errungenschaft auf ihren nächsten Einsatz. Mittels digitaler Technik kann nun Wasserwart Florian Praml und sein Kollege Christian Nachlinger Lecks im weit verzweigten Rohrnetz der Marktgemeinde orten. Dazu werden hochempfindliche Mikrofone angebracht, die die Fließgeräusche in den Leitungen aufzeichnen, dies vorzugsweise nachts, wenn die Einflüsse durch Straßenverkehr oder andere Störungen nicht so stark sind. Mit einem tragbaren Gerät können die Aufzeichnungen vom Fahrzeug aus ausgelesen und ausgewertet werden. So können schnell große Teile des Leitungsnetzes überprüft werden.