Nachrichten

Feuerwehren für Unwettereinsätze und Unfälle gerüstet

„Die Einsätze bei Unwetter und Starkregen haben in der letzten Zeit zugenommen“, berichtete Bürgermeister Martin Pichler. Damit die Feuerwehren bei vollgelaufenen Kellern noch besser helfen können, stattete der Markt Schönberg die Feuerwehren Kirchberg und Schönberg mit Nass- und Trockensauggeräten aus.

Angetreten, um die neue Ausrüstung vorzustellen: Walter Süß und Herbert Kern (FFW Schönberg), Thomas Späth, Erwin Perl, Dennis Marxt und Hans Marxt (FFW Eberhardsreuth) Bürgermeister Martin Pichler, Roman Hufsky, Sebastian Hufsky (FFW Kirchberg)

Diese können das Wasser aufnehmen und direkt weiterpumpen. Im nächsten Jahr folgen dann die Feuerwehren in Eberhardsreuth und Hartmannsreit, die ebenfalls ein solches Gerät bekommen.

Bereits im Februar geliefert und in das Feuerwehrfahrzeug eingebaut wurde der neue Rettungsspreizer der Feuerwehr Eberhardsreuth. Unmittelbar an dem Unfallschwerpunkt „Öd“ ist diese Feuerwehr häufig als erstes am Ort des Geschehens, wenn es gilt Unfallopfer aus den deformierten Fahrzeugen zu bergen. Die Feuerwehr Schönberg wurde ebenso mit einem neuen Rettungssatz ausgestattet, entschied sich aber für einen akkubetriebenen Spreizer. „Bein dem neuen Spreizer wie auch bei dem speziellen Feuerwehr-Navi beteiligte sich die Feuerwehr mit 50% an der Anschaffung“, so Kommandant Walter Süß.

„Gerade im Bereich Technische Hilfeleistung ist eine enorme Professionalisierung der Feuerwehren festzustellen“, erklärt Bürgermeister Pichler, „wir freuen uns, dass wir ihnen so auch das notwendige professionelle Werkzeug an die Hand geben können.“