Nachrichten

Der Fasching lässt grüßen

Traditionell haben Bürgermeister Martin Pichler und Pfarrer Michael Bauer die Vereins- und Dorfvertreter zur „Dankesfeier“ in Pfarrheim eingeladen um nochmals für das mittun ein herzliches vergelts Gott zu sagen und um gleichzeitig für die Woidgaudi 2020 zu werben.

Auch Manfred Weber, Fraktionsvorsitzender der Europ. Volkspartei im Europa Parlament soll als Überraschungsgast bei den Ratsherren (Schönberger Gemeinderat) am Faschingsumzug mit eingeplant werden.

Über 30 Gruppierungen werden sich am Faschingssonntag, den 23. Februar wieder als Pfannenflicker, greißliche Schnappviecher, Wilderer, Waschweiber und weitere Gaudi-Gruppen im Stile alter Südtiroler Faschingszunft beteiligen.

Der Schönberger Faschings-Obernarr und Vizebürgermeister Günter Klampfl blickte nochmals auf den Gaudiwurm 2020 zurück und erinnerte insbesondere an die „Marktplatz-Pool-Party“ an der er selber mit 1.Bürgermeister Martin Pichler , Pfarrvikar Anthony und Faschingsmacher Heimo Hoisl  zwangsweise „baden“ musste.

Neue Ideen bringt Heimo Hoisl  auch 2020 wieder mit ein, so daß man sich jetzt bereits  auf die Woidgaudi Nr. 5 und auf Fräulein Schnapp die Riesen-Frau mit 7,50m Körpergröße freuen darf.

Wer bei der Woidgaudi am 23. Februar noch mitmachen will, kann sich an Heimo Hoisl (08554-1717) oder an Sepp Süß, Gemeinde Schönberg 08554 9604-42 josef.suess@vg-schoenberg.de wenden.