Sanierung Schule

Sanierung der Innenbeleuchtung

Die Sanierung der Innenbeleuchtung der Dietrich-Bonhoeffer-Grund- und Mittelschule Schönberg und des Kindergartens St. Elisabeth Schönberg wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

1. Titel des Vorhabens:

Sanierung der Innenbeleuchtung in der Dietrich-Bonhoeffer-Grund- und Mittelschule

2. Laufzeit des Vorhabens:

Mai bis Dezember 2013

3. Beteiligte Partner:

Leuchten-Hersteller:

Zumtobel-Licht  GmbH
Beratungszentrum München, Landsbergerstraße 404, 81241 München

Michael Moser, Elektrotechniker-Meister; Betriebswirt (HWK)
Tel.: 089/546146-29, Fax.: 089/5806808, Mobil: 0170/3385-254
michael.moser@zumtobelcom
www.zumtobel.de

Projektierung:

Schiller Automatisierungstechnik GmbH
Abteilung Elektroplanung, Halserweg 12, 94481 Grafenau
            
Michael Wolf, Staatl. Gepr. Elektrotechniker (FS)
Tel. 08552/97396-34, Fax: 08552/97396-18, Mobil: 0151/12549890
michael.wolf@schiller-gruppe.de
www.schiller-gruppe.de

Ausführende Firma:

SolarPur AG
Am Schlagerfelsen 2, 94163 Saldenburg

Vorstand: Werner Simmet
Aufsichtsratsvorsitzender:Karl-Heinz Simmet
Tel. 08504 / 957997-0, Fax 08504 / 957997-29
info@solar-pur.de
www.solar-pur.de

4. Förderkennzeichen:

03KS5107

5. Ziel:

Die Dietrich-Bonhoeffer-Grund- und Mittelschule in Schönberg soll im Zuge der Generalsanierung eine moderne und zeitgemäße Beleuchtungsanlage nach aktuellem Stand der Technik und gemäß geltenden EN-Vorschriften erhalten.

6. Inhalt:

Die Beleuchtung wird auf den neuesten Stand der Technik gebracht, um

- optimale Beleuchtungsstärken in jedem Raum zu erreichen,
- die derzeit sehr hohen Stromunterhaltungskosten zu reduzieren und somit auch
- den CO2-Ausstoß erheblich zu mindern.

Durch die Umrüstung der bestehenden Beleuchtungsanlage auf LED-Technik können durchschnittlich 78% Stromkosten pro Jahr im Schulgebäude eingespart werden. Die CO2-Einsparung wurde mit ca. 49 to/Jahr errechnet.

Die Beleuchtungsanlage wird nach den Richtlinien der EN 12464-1 für Unterrichtsstätten ausgelegt, d. h. zur Vermeidung von Direktblendung werden LED-Lichtbandleuchten mit EVG eingesetzt. Die Anzahl und Anordnung der Leuchten wird je nach Raumnutzung der entsprechend geforderten Mindestbeleuchtungsstärken gem. EN angepasst. In den Fachräumen mit Verdunkelung werden die Leuchten dimmbar ausgeführt. In den Computerfachräumen und sonstigen Räumen mit Bildschirmarbeitsplätzen werden die Leuchten mit BAP-Optik ausgestattet.

Links:
www.klimaschutz.de
www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

gefördert durch

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
Kimaschutzinitiative